Hohe Sicherheit, geringes Stammkapital und schon bald eine GmbH
Die UG vereint die Vorteile von GmbH und Limited

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) ist keine eigenständige Rechtsform, sondern eine Variante der GmbH – die sogenannte „Mini-GmbH“. Sie ist wie ihre große Schwester eine Kapitalgesellschaft, die dein Privatvermögen und das möglicher weiterer Gesellschafter schützt, da ihr nicht persönlich für Schulden des Unternehmens haftet. Der große Vorteil der Mini-GmbH ist, dass du dein Stammkapital im Verlaufe deiner Geschäftstätigkeit aufbaust: Du kannst schon mit 1 € starten und stellst dann jedes Jahr 25 % des Gewinns nach Steuern als Gewinnrücklage in die Bilanz ein. Hast du das GmbH-Stammkapital von 25.000 € erreicht, wird deine Mini-GmbH über eine Kapitalerhöhung zur GmbH – ohne Rechtsformwechsel. Ein weiteres Plus ist, dass du deinen tatsächlichen Verwaltungssitz und Ort der Geschäftsführung ins Ausland verlegen kannst – wie bei einer Limited. Hauptsache, du besitzt weiterhin eine inländische Geschäftsanschrift!

Du hast den Eindruck, die Unternehmergesellschaft ist die Rechtsform deiner Wahl? Dann lass uns miteinander sprechen! Wir beantworten deine Fragen und begleiten deinen Start persönlich – mit der Erfahrung aus fast 50.000 Unternehmensgründungen im Rücken. Worauf wartest du noch? Legen wir los!

GO AHEAD - Schnelle Gründung Schnell zur Irischen Limited

Wir haben bereits zahlreiche UGs vorgegründet.
Die können wir auf dich übertragen.
So bist du noch schneller handlungs- und geschäftsfähig.

Vorgegründete UG reservieren

Deine Vorteile bei UG-Gründung
Entscheidende Pluspunkte auf einen Blick

1

Ab 1 € Stammkapital

Du gründest deine UG schon ab 1 € Stammkapital. Bei einer GmbH benötigst du 25.000 €.

2

Keine Haftung

Deine UG schützt dein Privatvermögen mit Eintragung ins Handelsregister wie eine GmbH.

3

Freie Geschäftsführerwahl

Bei der Wahl des oder der Geschäftsführer hast du freie Hand: Dies können natürliche oder juristische Personen sein – auch ausländische. Ein ausländischer Geschäftsführer benötigt lediglich eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland.

4

Geringere Notarkosten

Für die vereinfachte Erstellung deiner UG-Satzung hat der Gesetzgeber zwei Musterprotokolle geschaffen – mit Gesellschaftsvertrag, Gesellschafterliste und Bestellung des Geschäftsführers: für die Gründung einer Ein-Personen-Gesellschaft und die Gründung einer Mehrpersonengesellschaft mit bis zu drei Gesellschaftern. Bei Nutzung eines dieser beiden Musterprotokolle zahlst du geringere Notargebühren.
Gründest du mit mehr als einem Geschäftsführer oder drei Gesellschaftern, benötigst du eine individuelle Satzung, die zu den üblichen Gebührensätzen abgerechnet wird.

5

Schnelle Gründung

Deine UG ist mit der notariellen Beurkundung der Satzung bereits eine Gesellschaft in Gründung und damit handlungsfähig. Das Privatvermögen der Gesellschafter wird jedoch erst durch Eintragung ins Handelsregister geschützt, die ca. zwei bis drei Wochen dauert.

6

Hinführung zur GmbH

Deine UG ist zur Rücklagenbildung verpflichtet: Jahr für Jahr werden 25 % des Gewinns nach Steuern als Gewinnrücklage bilanziert – bis sie Stammkapital einer GmbH erreicht hat.

7

Ausländischer Verwaltungssitz

Du kannst deinen tatsächlichen Verwaltungssitz und Ort der Geschäftsführung ins Ausland verlegen – solange du weiterhin eine inländische Geschäftsanschrift besitzt.


Ablauf deiner Bestellung & Gründung
In wenigen Schritten zur UG mit GO AHEAD

GO AHEAD - Roman

Hallo Gründer!

Hallo, mein Name ist Doina Roman vom GO AHEAD Serviceteam. Du hast Fragen zu deiner Bestellung? Meine Kollegen und
ich beraten dich gerne unter 0228 9575 088.

1

Online-Bestellung

Bestelle dein Gründungspaket UG mit dem Bestellformular.

2

Gründungsvorbereitung

Mithilfe der in deinem GO AHEAD Gründungspaket enthaltenen Informationen, Muster und Leistungen bereitest du deine Gründung perfekt vor.

3

Gründung

Du vereinbarst einen Notartermin und stellst zur Beurkundung der UG-Gründung und Handelsregistereintragung das Stammkapital ab 1 € bereit. Dann meldest du dein Gewerbe an, beantragst eine Steuernummer beim Finanzamt – und startest mit deiner Unternehmergesellschaft in die Zukunft!