Personengesellschaften im Überblick

GO AHEAD - Roman

Du hast Fragen zu
unseren Rechtsformprodukten?
Ich helfe dir gerne weiter!

Telefon: 0228 9575088

Das Einzelunternehmen
Wenig Bürokratie, hohes Haftungsrisiko für dich

Ideal für Gründer mit geringem unternehmerischem Risiko. Deine Vorteile: wenig Formvorgaben, einfache Buchführung, freie Geschäftsführung, kein Mindestkapital. Dafür haftest du aber auch persönlich für mögliche Schulden deines Unternehmens.

Die GbR
Wenig Bürokratie, hohes Haftungsrisiko für dich

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts macht es dir und Partnern einfach, ein gemeinsames Unternehmen zu gründen: Ihr vereinbart eure Ziele in einem Vertrag, meldet euer Gewerbe an – und los geht’s! Aber ihr haftet auch persönlich für mögliche Unternehmensschulden.

Kapitalgesellschaften im Überblick

Die Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) UG
Schritt für Schritt zur GmbH

Die „Mini-GmbH“ ist eine Kapitalgesellschaft, die dein Privatvermögen und das möglicher Gesellschafter schützt – ab 1 € Stammkapital. 25 % des Gewinns werden jährlich in die Bilanz eingestellt, bis du 25.000 € Stammkapital erreicht hast – und dadurch den Status der GmbH.

Die GmbH
Hohe Haftungssicherheit, hohe Transparenz

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung ist weit verbreitet und genießt nicht zuletzt dank ihrer Kommunikation von Geschäftsführern, Sitz etc. einen hervorragenden Ruf! Sie schützt dein Privatvermögen und das möglicher Gesellschafter, indem du bei Gründung 25.000 € Stammkapital in die Gesellschaft einbringst.

Die Limited
Hohe Haftungssicherheit, geringes Stammkapital

Vereint die Vorteile von GmbH und GbR: Die Limited schützt dein Privatvermögen wie eine GmbH – erfordert aber nur 1 € Stammkapital. Zudem verursacht sie wenig Bürokratie – dank des unternehmerfreundlichen Gesellschaftsrechts in Irland oder England.