Ratgeber

Bücher und Zeitschriften als Betriebsausgabe: Was bei der Anschaffung von Fachliteratur zu beachten ist

Wer sich gerade selbstständig gemacht hat und ein Unternehmen aufbaut, wird fast täglich mit neuen Themen und Aufgabenbereichen konfrontiert. Dabei können sich bei einem Jungunternehmer schnell einmal Wissenslücken auftun. In so einem Fall kann zum Beispiel gute Fachliteratur weiterhelfen. Berufsbezogene Fachbücher sind oftmals zwar nicht ganz günstig, können aber bei der Steuer als Betriebsausgaben abgesetzt […]

Geschäftsreisen als Betriebsausgaben absetzen

Anlässe für Geschäftsreisen gibt es viele: Kunden besuchen, an Messeveranstaltungen teilnehmen,  neue Lieferanten vor Ort kennenlernen oder auf einem Branchenkongress Businesskontakte knüpfen. Die dabei entstehenden Reisekosten können Gründer und Unternehmer als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen. Ein Firmenchef, der beruflich viel unterwegs und auswärts tätig ist, kann die Dienstreisen als Betriebskosten bei der Steuer abziehen, allerdings […]

Fördermittel für Gründer

Zu jeder Unternehmensgründung gehört nicht nur eine gute Geschäftsidee sondern auch eine entsprechende Finanzierung. Vor allem zu Beginn der Selbstständigkeit wird ein solides Startkapital benötigt, um das eigene Business richtig aufzubauen. Fördermittel können hierbei helfen.

Die Limited – Die ideale Rechtsform für Projektgesellschaften

Die Welt verändert sich rasant. Kein Unternehmen kann sich auf seinen aktuellen Geschäftsmodellen ausruhen. Neue Ideen auszuprobieren, neue Wege zu gehen, ist ein wichtiger Bestandteil des Unternehmertums. Heute in Zeiten der digitalen Transformation mehr denn je. Die passende Rechtsform für neue Produkt- oder auch Dienstleistungsideen: Die Limited.

2018 selbstständig durchstarten? Lesen Sie unseren Rückblick mit den besten Ratgebern zur Rechtsformwahl

Endlich mit dem eigenen Unternehmen durchstarten. Falls das Ihr Vorsatz für das neue Jahr ist, sollten Sie sich unseren Rückblick 2017 anschauen: Wir haben Ihnen die meistgelesenen Ratgeber-Artikel rund um die Wahl der richtigen Rechtsform zusammengestellt.

Rechnungswesen - Wie Gründer mit Buchführung, Belegen & Co. umgehen sollten

Es geht leider nicht ohne, auch wenn die meisten Gründer das Thema am liebsten meiden würden: das Rechnungswesen im eigenen Unternehmen. Die Finanzbuchführung ist nicht nur intern wichtig für die Liquiditätsplanung und Firmendokumentation, sondern auch extern gegenüber Ämtern und Behörden, Wirtschaftsprüfern und Banken.

Die Limited & Co. KG: Rechtliche Mischform mit vielen Vorteilen

Bei der  Limited & Co. KG handelt es sich um eine gemischte Rechtsform analog zur GmbH & Co. KG. Sie vereint die Vorteile des persönlichen Haftungsschutzes einer Kapitalgesellschaft mit der Flexibilität einer Personengesellschaft – für Gründer also das Beste aus beiden Welten.

Personengesellschaft vs. Kapitalgesellschaft: Die Vor- und Nachteile im Überblick

Wer gründet, hat die Qual der Wahl: Welche Rechtsform ist für das eigene Unternehmen die beste? Soll es eine Personengesellschaft werden, oder doch lieber eine Kapitalgesellschaft? Vor allem in Hinblick auf die Haftungsfrage ist es wichtig, die Vor- und Nachteile der beiden Gesellschaftsformen genau abzuwägen.

Das Einzelunternehmen: Wie man sich allein selbstständig macht

Das Einzelunternehmen ist als Rechtsform der perfekte Einstieg in die Selbstständigkeit für gründungswillige Solopreneure bzw. einzelne Jungunternehmer. Wer endlich sein eigener Chef sein möchte und keine Gründungspartner hat, kann auf einfachem Wege unternehmerisch tätig werden und die eigene Geschäftsidee umsetzen.

Die GbR: Unkompliziert und kostengünstig gründen

Unter Gründern ist sie eine der bevorzugtesten Rechtsformen: die GbR (Gesellschaft des bürgerlichen Rechts), auch manchmal BGB-Gesellschaft genannt. Es handelt sich um eine einfache Personengesellschaft, die viele Vorteile mit sich bringt und sich für Kleingewerbe mit einem Umsatz bis zu 250.000 Euro eignet. 

Vorherige Seite Nächste Seite

search