Planen & Gründen

Besser gründen: Diese Artikel helfen, die ersten Hürden zu überspringen

Als angehender Gründer muss man viele Aufgaben erledigen, auf die man nicht gut vorbereitet ist. Es fehlt an Erfahrung, Wissen und Know-how. Wir haben unser Blog-Archiv durchstöbert und die besten Ratgeber-Artikel für die Startphase zusammengestellt. So möchten wir  helfen, typische Gründerfehler zu vermeiden und erfolgreicher zu gründen.

Gemeinsam in die Selbstständigkeit: Wie finde ich einen Mitgründer?

Es ist nicht nur eine Typfrage, ob man lieber allein oder im Team arbeitet. Je nach Geschäftsidee und Branche ist es durchaus sinnvoll, sich für die geplante Selbstständigkeit einen Mitgründer zu suchen. Doch wo findet man Unternehmer in spe, die zu einem passen?

Veranstaltungstipp: mymuesli bei der ISM Köln

Gründungsinteressierte in Köln und Umgebung aufgepasst: Am 23. April 2018 um 16.00 Uhr können Sie an der International School of Management (ISM) im Kölner Mediapark in die Erfolgsgeschichte eines der spannendsten deutschen Startups der letzten Jahre eintauchen.

“Mit der Zeit nervten mich die vielen Meetings, da ich sie oft als unproduktiv und wenig kreativ empfand”

Julian Jost ist Gründer von Spacebase, einer Buchungsplattform für Meeting-, Workshop- und Eventräume. Das 2015 gegründete Startup zählt über 20 der Top 30 DAX-Unternehmen zu seinen Kunden. Im Interview mit GO AHEAD spricht Jost über großes Denken und Marktnischen, das Content Marketing mit der Web-Serie experiMENTAL und den Gründerstandort Deutschland.

Fördermittel für Gründer

Zu jeder Unternehmensgründung gehört nicht nur eine gute Geschäftsidee sondern auch eine entsprechende Finanzierung. Vor allem zu Beginn der Selbstständigkeit wird ein solides Startkapital benötigt, um das eigene Business richtig aufzubauen. Fördermittel können hierbei helfen.

2018 selbstständig durchstarten? Lesen Sie unseren Rückblick mit den besten Ratgebern zur Rechtsformwahl

Endlich mit dem eigenen Unternehmen durchstarten. Falls das Ihr Vorsatz für das neue Jahr ist, sollten Sie sich unseren Rückblick 2017 anschauen: Wir haben Ihnen die meistgelesenen Ratgeber-Artikel rund um die Wahl der richtigen Rechtsform zusammengestellt.

Rechnungswesen - Wie Gründer mit Buchführung, Belegen & Co. umgehen sollten

Es geht leider nicht ohne, auch wenn die meisten Gründer das Thema am liebsten meiden würden: das Rechnungswesen im eigenen Unternehmen. Die Finanzbuchführung ist nicht nur intern wichtig für die Liquiditätsplanung und Firmendokumentation, sondern auch extern gegenüber Ämtern und Behörden, Wirtschaftsprüfern und Banken.

Kommanditgesellschaft (KG): Die flexible Personengesellschaft

Alleiniger Chef sein und gleichzeitig finanzstarke Partner an der Seite haben? Genau das ist bei der Kommanditgesellschaft, kurz KG, möglich. Als Sonderform der Offenen Handelsgesellschaft (OHG) ist diese Rechtsform für Gründer geeignet, die ein Handelsgewerbe betreiben möchten.

Das Einzelunternehmen: Wie man sich allein selbstständig macht

Das Einzelunternehmen ist als Rechtsform der perfekte Einstieg in die Selbstständigkeit für gründungswillige Solopreneure bzw. einzelne Jungunternehmer. Wer endlich sein eigener Chef sein möchte und keine Gründungspartner hat, kann auf einfachem Wege unternehmerisch tätig werden und die eigene Geschäftsidee umsetzen.

Die GbR: Unkompliziert und kostengünstig gründen

Unter Gründern ist sie eine der bevorzugtesten Rechtsformen: die GbR (Gesellschaft des bürgerlichen Rechts), auch manchmal BGB-Gesellschaft genannt. Es handelt sich um eine einfache Personengesellschaft, die viele Vorteile mit sich bringt und sich für Kleingewerbe mit einem Umsatz bis zu 250.000 Euro eignet. 

Vorherige Seite Nächste Seite

search